Derby in der Landesliga endet mit einem Unentschieden


Nach einem spannenden Marathon - Match von knapp 4 Stunden gab es im Lokalderby der Landesliga zwischen dem TTC Tiengen und dem TTC Laufenburg vor knapp 30 Zuschauern in der Tiengener Stadthalle ein 8:8.
Für den verletzten Manuel Ueber war erneut Julius Jehle in die Tiengener Mannschaft gerückt. Die vor dem Spiel leicht favorisierten Laufenburger starteten mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln, die jedoch nach der ersten Einzelrunde zu einem 5:4 aus Tiengener Sicht umgedreht wurde. Boris Maracic gewann dabei gegen seinen Ex-Teamkollegen Dennis Kalt mit 3:2. Trotz eines 7:8 Rückstandes nach der 2. Einzelrunde, in der auch Rolf-Dieter Loss gegen den ehemaligen Regionalligaspieler Christian Switajski seine erste Niederlage einstecken musste, konnte durch den 3:1-Sieg des Tiengener Spitzendoppels Loss/Kummle gegen Switajski/Bernauer noch der erhoffte Punktgewinn gesichert werden. Weiterhin ungeschlagen im Einzel blieb im hinteren Paarkreuz Hans Altmeier, der mit seinen 2 Siegen wesentlichen Anteil am Unentschieden hatte, das wegen der nur zwei von sechs gewonnen Spiele im fünften Satz am Ende trotzdem etwas bitter war.

Übersicht:
Loss/Kummle (2), Loss, Kummle, Dittrich, Maracic, Altmeier (2)

Die ersatzgeschwächte 2. Mannschaft musste durch ein 3:9 gegen den SV Wieslet ihre erste Saisonniederlage einstecken.
Die ebenfalls mit Ersatz angetretene Juegndmannschaft erreichte gegen den TTC Schopfheim-Fahrnau ein 5:5 und bleibt damit weiter ungeschlagen.

 

» eingetragen am 06.10.2008