Andreas Lutsch verlässt den TTC Tiengen


Nach erfolgreichen Jahren in Tiengen, verlässt Andreas Lutsch zur kommenden Spielsaison 2012/13 den TTC Tiengen. Vor exakt drei Jahren kam Lutsch von seinem Heimatverein TTC Singen, zu dem er nun zurück wechselt.

 

Beim TTC Tiengen konnte er maßgeblich beim Vereinsaufbau mitwirken: In seiner ersten Spielsaison verlor er in der gesamten Runde lediglich zwei Einzelspiele im mittleren Paarkreuz und konnte mit seinen Teamkollegen überlegen die Meisterschaft gewinnen. Gleiches gelang Andreas Lutsch, der für sein temperamentvolles Blockspiel bekannt ist, im darauffolgenden Jahr in der Verbandsliga im mittleren und hinteren Paarkreuz. Nach zwei glorreichen Meisterschaften verhalf Lutsch auch vergangene Spielsaison mit seiner 8:5-Bilanz in der Badenliga dem TTC Tiengen  zum Klassenerhalt.

 

Foto (Chistian Boss): Andreas Lutsch im alten Dress des TTC Tiengen

 

Beim TTC Singen wird er voraussichtlich an Position 6 auflaufen. Der Grund für seinen Wechsel sind ein beruflicher Wohnwechsel sowie neue sportliche Herausforderungen in seinem Heimatverein.

 

Der TTC Tiengen bedankt sich für Lutschs sportliche Leistungen und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

 

» eingetragen am 01.09.2012