Tiengener mit überzeugender Leistung in Kenzingen


Auch das zweite Auswärtsspiel bestritt die erste Mannschaft des TTC Tiengen erfolgreich. Kurzfristig musste die Mannschaft M. Mohler ersetzen, der aus beruflichen Gründen verhindert war. Für ihn spielte einmal mehr B. Bürgin, der in dieser Saison mehrere Male unter Beweis stellte, dass auf ihn Verlass ist.

 

Mit einer 2:1 Führung ging man aus den Doppeln heraus. Käshammer/Kummle, die erstmalig als Einserdoppel agierten, siegten souverän gegen Hirschberg/Greinwald. Am Nebentisch verloren die Routiniers Loss/Bürgin in einem attraktiven Spiel gegen Schmid/Falk. Für die 2:1 Führung sorgten anschließend Tu/Lutsch gegen Fischer/Frey.

 

Mit der Führung im Rücken spielte nun die Mannschaft relativ sicher das Spiel nach Hause. Käshammer gelang dabei gleich ein Sieg gegen die Nr. 1 der Gastgeber Schmid, der die Mannschaft noch mehr beflügelte. Loss spielte konsequent gegen Hirschberg und gewann trotz teilweise knapper Sätze mit 3:0 Sätzen. Im Duell der Youngster setzte sich Kummle gegen Falk ebenfalls mit 3: 1 durch. Tu hielt Frei sicher in Schach. Auch die beiden hinteren Punkte gingen an die Hochrheiner. Bürgin kämpfte aufopferungsvoll gegen Fischer in einem wirklich tollen Spiel mit 3:1 nieder und Lutsch gewann relativ sicher mit 3:0 gegen Greinwald. Den Schlusspunkt an diesem Tag setzte Mannschaftsführer Loss mit einem konzentrierten Auftritt gegen Schmid, so dass am Ende des Tages ein verdienter 9:1 Sieg auf der Habenseite stand.

 

In den nächste Wochen wartet auf die Mannschaft noch viele schwere Spiele wie z.B. Ottenau, Oberschopfheim, Freiburg, Wehr. Wenn man weiterhin so konzentriert auftreten kann wie am Samstag und in den letzten 1 1/2 Jahren, ist es möglich den zweiten Aufstieg in Folge zu schaffen und damit erstmalig die Spielberechtigung für die Badenliga zu erreichen. (a.l)

 

» eingetragen am 13.02.2011