Vorbericht: Sebastian Kummle an Baden-Württembergischen Meisterschaften


Am Wochenende hat Sebastian Kummle (Eigengewächs des TTC Tiengen und Nr. 4 der 1. Mannschaft) die Ehre den Verein auf baden-württembergischer Ebene in Königsbach-Stein (Baden) zu vertreten. Im Vorfeld stellten wir ein paar Fragen an Sebastian zu seiner sportlichen Entwicklung und seinen Chancen an der Baden-Württembergischen U18 Meisterschaft am Samstag und Sonntag.

 

Sebastian, du spielst nun seit Jahren für den
TTC Tiengen. Kannst du kurz deine sportliche Laufbahn darstellen?

Ich begann im Alter von 10 Jahren beim TTC mit dem Tischtennis. Die ersten Jahre bin ich neben dem Tischtennis auch noch geschwommen. Mein damaliger Jugendtrainer war Manuel Altmeier, welcher jetzt wieder beim TTC Tiengen spielt. Anfangs spielte ich in verschiedenen Schülerklassen. In den Jahren 2005-2008 wurde unser Jugendteam dann vom Ex-Bundesligatrainer – und Spieler Rudi Stumper trainiert. Seit 3 Jahren spiele ich jetzt in der 1.Herrenmannschaft. Anfangs im hinteren Paarkreuz, später im vorderen und mittleren Paarkreuz.


Wie siehst du deine sportliche Entwicklung im letzten halben Jahr und wo soll die Reise deiner Meinung nach hingehen?

Ich habe insgesamt mit meiner 12:3-Bilanz in der Verbandsliga Mitte sicherlich eine gute Vorrunde gespielt. Jedoch mache ich im März Abitur und musste das Training schon ein wenig einschränken.

Nun möchte ich erstmal versuchen, mit der 1.Mannschaft die Tabellenführung möglichst lange zu halten. Was ich nach meinem Abitur mache weiß ich noch nicht.

Deine wievielte Teilnahme an Baden-Württembergischen sind diese am Wochenende und was ist deine Zielsetzung?

Ranglisten und Meisterschaften zusammengezählt ist das bereits meine 8. oder 9. Teilnahme. Das Feld an Baden-Württembergischen Meisterschaften ist immer sehr ausgeglichen, daher ist eine Prognose sehr schwer. Ein Erreichen der Endrunde (Letzten 16) wäre schon ein schöner Erfolg. Dies hängt jedoch auch von meiner Gruppenauslosung ab.

Wie sieht die konkrete Vorbereitung auf ein solches Turnier aus und was tust du noch bis zum Wochenende?

Ich habe versucht in den letzten paar Wochen möglichst gut zu trainieren. Ich mache bis zum Wochenende nichts besonderes. Wir werden bereits am Freitag anreisen, sodass ich am Freitag nicht mehr trainieren werde.

 

Mit wem spielst du am Wochenende Doppel?

Da sich mein jahrelanger Doppelpartner Simon Goetschi leider dazu entschieden hat, mit seinem künftigen Vereinskollegen Paul Streicher Doppel zu spielen, kenne ich meinen Doppelpartner vom Wochenende noch garnicht. Das ist ein wenig schade – Jedoch steht sowieso das Einzel im Vordergrund.

Wer sind deiner Ansicht nach die Favoriten auf den Titel?

Mir ist zu Ohren gekommen, dass Zweitligaspieler Jost sowie die Brüder Qius aus der Regionalliga am Wochenende nicht teilnehmen, da sie direkt für die Deutschen Meisterschaften quallifiziert sind.

Laut Punktewertung sind die nächsten Favoriten dann Marlon Spieß (Regionalliga) und die beiden Südbadener Maikel Sauer (Regionalliga, Weil) und Paul Streicher (Oberliga, Freiburg).

 

 

Nachgefragt hat Andreas Lutsch

 

 

» eingetragen am 08.12.2010