12:0 Punkte(!) - Tiengener Siegeszug hält weiterhin an.


Der TTC Tiengen befindet sich weiterhin auf einer Erfolgswelle und konnte im fünften und sechsten Saisonspiel zwei  weitere wichtige Siege einfahren.  Der SV Allensbach wurde im ersten Spiel des Wochenendes mit 9:2 besiegt. Die Hochrheiner profitierten auch von der Verletzung des an Position drei spielenden Mirko Leisse, der sein Doppel und sein Einzel kampflos abgeben musste.

Trotzdem musste die Mannschaft konzentriert zu Werke gehen. Neben dem kampflos gewonnenen Doppel von Loss/Bürgin überzeugten auch Käshammer/Kummle als auch Tu/Lutsch gegen Riemer/Föhr bzw. Föhr/Föhr.

Der weitere Verlauf des Spieles ist relativ schnell berichet. Im ersten Spiel fand Loss nicht zum notwendigen Sicherheitsspiel gegen den Materialspieler M. Föhr und musste diesem doch etwas überraschend gratulieren. Hierbei fand er nicht so richtig ins Spiel hinein. Im zweiten Spiel hingegen drehte Loss gegen Riemer auf und ließ diesem mit einem 3.0 keine Chance. Eine kämpferisch gute Leistung lieferte Käshammer, der für Tiengen beide Einzel nach Tiengen brachte. Käshammer bezwang Riemer im Entscheidungssatz und holte beim 3:1 gegen Föhr den neunten Punkt. Die anderen Akteure gewannen relativ überzeugend. Kummle kampflos gegen Leisse, Tu gegen D. Föhr als auch Lutsch gegen Bayha ließen keine Zweifel aufkommen, dass die Tiengener gewillt sind auch den 10 Punkt in Folge einzufahren.

Bürgin haderte an diesem Tag mehr mit sich selbst als mit seinem Gegner und konnte sich nicht so richtig ins Spiel einfinden. Schlussendlich musste er M. Föhr zum Sieg gratulieren. Trotzdem änderte diese Niederlage nichts mehr daran, dass schlussendlich ein 9:2 Sieg auf der Habenseite stand.

 

 

Foto: Eine geschlossen Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum Erfolg am ersten Doppelspieltag der Saison.



Am Sonntag erwartete die Tiengener ein heisser Tanz bei der SV Ottenau. Besonders gut standen die Vorzeichen für die Tiengener zunächst nicht, nachdem man nur 15 Min vor Spielbeginn in Ottenau ankam. Trotzdem meisterte die Mannschaft auch diese Aufgabe mit Bravur. Erneut überzeugten die Doppel Loss/Mohler sowie Tu/Lutsch  Das Einserdoppel gewann deutlich mit 3:0 währen Tu und Lutsch über die volle Distanz gehen mussten. Käshammer und Kummle mussten sich gegen Ruf/Pfistner nach hartem Kampf geschlagen geben. Im Folgenden entwickelte sich ein spannendes und hochklassiges Match zwischen beiden Teams. Überragender Mann auf Seiten der Ottenauer war Ruf, der sowohl Käshammer als auch Loss mit 3:1 bezwang. Das Positive auf Seiten der Tiengener war aber, dass sich beide durch diese Niederlagen nicht aus dem Konzept brachten und relativ sicher gegen die Nr. 2 der Gastgeber Oser gewannen.

Im mittleren Paarkreuz bewies Kummle einmal mehr, dass er sich momentan in einer blendenden Verfassung befindet. Sowohl gegen Pfistner als auch gegen Graf fuhr er sicher zwei wichtige Punkte für Tiengen ein. Tu, der immer noch mit seiner Armverletzung zu kämpfen hat, gewann ebenfalls gegen Graf, musste aber die spielerische Klasse von Pfistner anerkennen.

Auch im hinteren Paarkreuz wurden spannende Spiele geboten. Lutsch musste zunächst hierbei seine erste Saisonniederlage gegen einen blendend aufgelegten Gorjup einstecken, während Mohler sein ganzes Können bewies und im ersten Durchgang  Kirchner souverän bezwang. Beim Stande von 8:5 für Tiengen blieb es Mohler vorbehalten, den Siegespunkt für Tiengen einzufahren und den neunten Punkt unter Dach und Fach zu bringen. In einem hochklassigen Match hielt er Gorjup mit 3:1 in Schach.

Die Tiengener Mannschaft hat in den letzten Wochen großartiges geleistet. Als Aufsteiger eine solche Siegesserie hinzulegen ist eine beeindruckende Leistung. Manchmal wird der Erfolg den Spielern selbst unheimlich. Mit 12:0 Punkte hat sich aber die Mannschaft nun vorne in der Verbandsliga festgebissen und möchte so lang wie möglich ein Wort an der Tabellenspitze mitreden. In zwei Wochen tritt die Mannschaft die Reise zum sehr schweren Auswärtsspiel nach Freiburg an, welches wieder ein 50:50-Spiel sein dürfte. (a.l)

 

 

» eingetragen am 19.10.2010