Pech im Pokal


Am vergangenen Sonntag, dem 25.April, traten Rolf-Dieter Loss, Sebastian Kummle und Andreas Lutsch aus der 1.Herrenmannschaft des TTC Tiengen beim südbadischen Vereinspokal in Haslach im Kinzigtal an.

In der Gruppe hatte man mit den zwei Badenligateams aus Furtwangen/Schönenbach und Hohberg sicherlich kein leichtes Los.

 

Im ersten Spiel gegen die TTG Furtwangen/Schönenbach, die mit den Positionen eins, zwei und drei ihrer Mannschaft antraten, geriet man schnell mit 0:2 in Rückstand.

Andreas Lutsch musste dem slovakischen Spitzenspieler Milan Kacnik mit 1:3 zum Sieg gratulieren. Rolf-Dieter Loss verlor gegen den einstigen Regionalligaspieler von Blau-Weiß Freiburg, Jochen Burt, knapp mit 1:3 . Sebastian Kummle konnte gegen Bruder Stefan Burt, der ebenfalls bereits Regionalligaerrfahrungen besitzt, befreit aufspielen und gewann gegen Stefan Burt überraschend deutlich mit 3:1.

Eine überragende Leistung lieferten Rolf-Dieter Loss und Sebastian Kummle zusammen im Doppel. Sie schlugen Kacnik/J.Burt glatt mit 3:0.

Beim Spielstand von 2:2 musste Loss gegen Profi Milan Kacnik ran. Loss ging schnell mit 2:0 in Front, ehe Kacnik den Satzausgleich schaffte. Loss ließ sich jedoch hiervon nicht beunruhigen und brachte den Entscheidungssatz mit 11:6 nach Hause.

Trotz dieser 3:2 Führung, reichte es gegen Furtwangen/Schönenbach nicht zum Sieg, da die folgenden Spiele Lutsch gegen S.Burt und Kummle gegen J.Burt mit 0:3 verloren gingen.

Da die das Team aus Furtwangen am Ende das Turnier gewann, ist diese 3:4 Niederlage sicherlich keine Schande.

 

Auch im zweiten Gruppenspiel gegen die TTSF Hohberg verlor man knapp mit 3:4.

Zu Beginn gewann Rolf-Dieter Loss gegen Ersatzspieler Bußhardt mit 3:1, während Andreas Lutsch am Nebentisch gegen Spitzenspieler Sven Happek mit 0:3 verlor.

Sebastian Kummle vergab bereits im 4.Satz gegen Thomas Huch drei Matchbälle, und verlor disesn Satz mit 15:17. Nach diesem Rückschlag fand er im 5.Satz nicht mehr ins Spiel zurück und verlor diesen mit 6:11.

Im folgenden Doppel behielten Loss/Kummle gegen Happek/Huck mit 3:2 die Oberhand.

Rolf-Dieter Loss musste dem stark aufspielenden Sven Happek zum glatten 0:3 gratulieren, während Sebastian Kummle gegen Bußhardt mit 3:0 gewinnen konnte.

Beim Spielstand von 3:3 fehlte Andreas Lutsch das Glück: Er musste sich in einem packenden Spiel mit tollen Ballwechseln Thomas Huck im Entscheidungssatz mit 9:11 geschlagen geben.

 

Trotz diesen beiden 3:4 – Niederlagen ist man keineswegs enttäuscht, da man die einzige Mannschaft aus einer Landesliga der 6 Bezirken gewesen ist.

Außerdem ist dies die erste Teilnahme an einer südbadischen Mannschaftsmeisterschaft gewesen.

 

 

» eingetragen am 26.04.2010